Nordahl Andersen ist eine anerkannte und starke Marke, die sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene eine starke Marktposition hat.

Die Idee dahinter

Die Idee dahinter

Wenn Menschen ohne Vorwarnung vor Situationen stehen, die sie sich vorher nie hätten vorstellen können – Situationen, die schwer sind und in welchen anderer plötzlich Hilfe bedürfen – dann geschieht etwas. Sie handeln selbstlos, finden zusätzliche Fürsorge- und Antriebdepots und tun das Notwendige und Richtige in dieser Situation. Ganz gewöhnliche Menschen werden zu außergewöhnlichen Helden. Wir alle kennen sicher welche.

Das Schmuckunternehmen Nordahl Andersen hat die Initiative ergriffen ein Unterstützungsarmband ins Leben zu rufen, um den vielen persönlichen Einsätzen Anerkennung zu schenken, die diese COVID-19-Pandemie 2020 ausgelöst hat.

Krankenpfleger, Sozial- und Gesundheitsassistenten und weitere Beschäftigte im Gesundheitswesen haben ihre Arbeit getan – trotz Angst vor Ansteckung. Einige haben ihre Arbeit für eine Zeit vollständig umstrukturiert. Viele haben Überstunden gemacht und längere Schichten übernommen als gewöhnlich. Weitere haben auf Urlaub verzichtet. Viele haben sich einen Tag nach dem anderen vorgenommen und waren darauf angewiesen, dass andere zu Hause im privaten Bereich aushelfen, weil Mutter oder Vater verstärkt gebraucht wurden und ihren Aufgaben im Gesundheitswesen nachgehen mussten.

Mitarbeiter der Polizei, des Transportsektors, des Lebensmittelhandels sowie Pädagogen, Lehrer und andere, die für das Wohlergehen und das Leben der Menschen verantwortlich sind, haben Einsatz gezeigt, der weit über das Übliche hinausgeht. Und ganz gewöhnliche Menschen - Nachbarn, Freunde, Telefonfreunde und Menschen, mit denen wir zuvor noch nie Kontakt hatten - bieten selbstlos besonders schutzbedürftigen Personen, einsamen Menschen und Familien ihre Hilfe an.

Zum einen bietet das Unterstützungsarmband von Nordahl Andersen die Möglichkeit sich auf eine greifbare Art und Weise zu bedanken. Wenn Sie das Armband an jemandem verschenken, der besondere Anstrengungen unternommen hat, erkennen Sie die Person und ihre Rolle an, die sie in einer schwierigen Zeit gespielt hat. Zum anderen können wir als Gemeinschaft einige derjenigen unterstützen, die besonders gefährdet sind und deren Situation sich während einer Zeit mit COVID-19 eventuell sogar verschlechtert hat oder noch unsicherer geworden ist. Durch den Kauf eines Armbands unterstützen Sie die Arbeit im Bereich Hygiene und Gesundheit im weltweit größten Flüchtlingslager in Bangladesch durch die Caritas International mit 2,5 €. In anderen Ländern wird durch andere Organisationen unterstützt.

SOS-Kinderdorf

Wie viele Masken habt ihr genäht?
Insgesamt hat die Hilaritas dem SOS-Kinderdorf 100 Masken gespendet.
 
Warum habt ihr euch für SOS-Kinderdorf entschieden? Warum wolltet ihr SOS-Kinderdorf spezifisch unterstützen?
Wir haben schon Masken genäht, bevor wir von der Aktion des SOS Kinderdorf erfahren haben. Mit diesen versorgten wir unseren Heimatort Hohenau und dessen Umgebung.
Über Facebook sind wir dann auf den Spendenaufruf vom SOS Kinderdorf gestoßen und haben uns sofort dazu entschlossen, ebenfalls Masken zu spenden. Wir finden es großartig, dass es eine Organisation gibt, die sich um hilfsbedürftige Familien kümmert. Gerade jetzt, wo wir alle mit der Pandemie zu kämpfen haben, brauchen gemeinnützige Vereine die gegenseitige Unterstützung

SOS-Kinderdorf

Das Team von Rat auf Draht hat unermüdlichen Einsatz zur Coronazeit gezeigt, um ein offenes Ohr für verunsicherte Kinder und Jugendliche zu haben. In der Krisenzeit sind die Anrufe bei der Hotline 147 um mehr als 30% gestiegen. Danke an alle MitarbeiterInnen von Rat auf Draht!